Blog

Was kosten schlechte Übersetzungen

Eine qualitativ hochwertige Übersetzung setzt Sorgfalt und genaue Recherche voraus. Schlechte Qualität lässt sich vom Muttersprachler leicht erkennen, während Topleistungen oft unsichtbar sind. Qualität kann als selbstverständlich vorausgesetzt werden, die Konsequenzen und Kosten, die durch eine qualitativ minderwertige Übersetzung entstehen, werden oft übersehen.

Die Generaldirektion Übersetzung der Europäischen Kommission gilt als Exzellenzzentrum und leidet im Gegensatz zu privaten Anbietern nicht unter sinkenden Verkaufszahlen oder Gewinnspannen, die zu qualitativ minderwertigen Übersetzungen führen. Angesichts der Tatsache, dass die EU vierundzwanzig offizielle Sprachen und Arbeitssprache umfasst, hat die GD Übersetzung vielmehr die Pflicht, der Gemeinschaft hohe Qualität zu liefern. Um die Qualität der eigenen Übersetzungen hoch zu halten, Kosten und Konsequenzen aus qualitativ minderwertigen Übersetzungen zu vermeiden und dem Kunden so hohe Standards und Kosteneinsparungen zu garantieren, ist es für ein professionelles Übersetzungsunternehmen daher wichtig, sich an der GD Übersetzung der Europäischen Kommission zu orientieren.

Eine Studie der Europäischen Kommission beschreibt Methoden zur Berechnung der aus qualitativ minderwertigen Übersetzungen anfallenden Kosten, da diese auch zu Schäden an Bürgern oder Gesellschaften sowie zu Rechtsunsicherheiten und Gerichtsfällen führen können.

Diese Studie macht deutlich, dass der Anspruch auf Qualität im Bereich Übersetzungen maßgeblich und jeden Cent wert ist, da diese zusätzlichen Ausgaben langfristig helfen, Geld zu sparen. Investitionen in Qualität umfassen neben Maßnahmen zur Qualitätskontrolle während des Übersetzungsprozesses auch die Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter, Personalpolitik, IT, Übersetzungstools, eine gezielte Terminologierecherche usw. Ebenso wie für die GD Übersetzung sind diese Investitionen auch für ein Übersetzungsunternehmen wichtig, um sicherzustellen, dass diese Qualität an den Kunden weitergegeben wird, der das Unternehmen für die Bereitstellung von Qualität ja schließlich zahlt. Aus diesem Grund müssen Übersetzungsunternehmen ein Qualitätssystem garantieren, das sich unter Berücksichtigung von ISO-Standards auf den gesamten Übersetzungsprozess anwenden lässt, um so jeden Prozess zertifizieren zu können. Der ISO-Standard 8402 definiert „Qualität“ als die „Gesamtheit von Eigenschaften oder Merkmalen eines Produkts oder einer Dienstleistung, die seine oder ihre Fähigkeit, festgelegten oder vorausgesetzten Bedürfnissen zu entsprechen, ausmachen.“ Aus diesem Grund muss eine Übersetzung den Bedürfnissen des Kunden entsprechen und sowohl den Zweck als auch die Botschaft des Originaltextes genau wiederspiegeln. Qualität hat dabei zwei verschiedene Dimensionen: die Qualität des Prozesses und die Qualität des Outputs, einschließlich der rechtzeitigen Lieferung eines Produkts bzw. einer Dienstleistung.

Es ist teurer, Fehler zu korrigieren, als „es gleich richtig zu machen“. Letzteres jedoch verlangt Investitionen in die Qualität, die nur von etablierten Übersetzungsagenturen garantiert werden können. Steigende Qualität senkt die Kosten, die sich aus schlechter Qualität ergeben: In den meisten Unternehmen erreichen die qualitätsbezogenen Kosten 25% – 40% der betrieblichen Aufwendungen.

Die Generaldirektion Übersetzung der Europäischen Kommission hat ein Programm für Qualitätsmanagement ausgearbeitet, das 22 Qualitätsmaßnahmen beschreibt, die vor allem ein Ziel verfolgen: die Qualität und Effizienz von Übersetzungen zu verbessern. Diese Qualitätsmaßnahmen umfassen ein gesteigertes Bewusstsein der Übersetzer für deren Natur und Tests, den Ausbau der Zusammenarbeit mit Fachexperten und den Einsatz eines Kalenders sowie die Optimierung anderer Überwachungsinstrumente. Maßnahmen, die von einem professionellen Übersetzungsunternehmen, das hohe Qualität verfolgt, implementiert und verwendet werden können, da die Kosten für derartige Implementierungen im Vergleich zum Wert eines guten Images für hohe Qualität und dem Fehlen zusätzlich anfallender Kosten für nachträgliche Korrekturen überaus gering sind. Um Qualität sicherstellen zu können, ist es aber genauso wichtig, ein solides Team von Projektmanagern aufzubauen. Das Projektmanagement eines Übersetzungsunternehmens hat nämlich dafür zu garantieren, dass die internen Übersetzer mit allen nötigen Mitteln und Instrumenten zur Qualitätssteigerung ausgestattet sind, um so die von der GD Übersetzung festgesetzten Maßnahmen umzusetzen, ein hohes Qualitätsniveau zu erreichen und dem Kunden eventuelle Kosteneinsparungen möglich zu machen.

Viele Übersetzungsagentur geben ihre Übersetzungsprojekte oft an externe Freelance-Übersetzer ab, auch wenn das Qualitätssystem und die auf ein qualitativ hochwertiges Ergebnis ausgerichteten Arbeitsprozesse so oft inkonsequent verfolgt werden und schwer zu kontrollieren sind. Aus diesem Grund ist es wichtig für Betriebe und Gesellschaften, ein professionelles Übersetzungsunternehmen zu beauftragen, das in den eigenen Büros Vollzeit-Übersetzer beschäftigt, die so während des ganzen Übersetzungsprozesses hinweg bei ihrer Arbeit unterstütz und überwacht werden können. Die Konsequenzen einer „schlechten“ Übersetzung können oft nicht genau quantifiziert werden, wobei minderwertige Übersetzungen nicht nur zu einem Imageverlust führen, sondern auch rechtliche Folgen haben können: Nehmen wir das Beispiel Michal Bobeks, Forscher im Fachbereich Rechtswissenschaften am Hochschulinstitut Florenz, der behauptet, dass die Korrektur von Übersetzungsfehlern in der Gesetzgebung als wesentliche Änderungen und nicht einfach nur als Richtigstellungen betrachtet werden sollen. Er verweist in diesem Zusammenhang auf Artikel 54 der Verordnung 865/2006, der die Bedingungen beschreibt, unter denen das Exemplar einer Tierart als in Gefangenschaft geboren und gezüchtet anzusehen ist. Der Artikel umfasst vier Bedingungen, wobei der deutsche Text wie folgt lautet: “ […] ist ein Exemplar einer Tierart nur dann als in Gefangenschaft geboren und gezüchtet anzusehen, wenn einer zuständigen Vollzugsbehörde […] folgendes nachgewiesen wird“. In der tschechischen Übersetzung des Artikels war jedoch zu lesen: „[…] ist ein Exemplar einer Tierart nur dann als in Gefangenschaft geboren und gezüchtet anzusehen, wenn einer zuständigen Vollzugsbehörde […] eine der folgenden Bedingungen nachgewiesen wird“. Ein Fehler, der zur Genehmigung von Tieren führte, die die Bedingungen des Artikels nicht vollständig erfüllten. Vor allem im Bereich der Rechtsübersetzungen ist Qualität von höchster Wichtigkeit. Wenn Unternehmen derartige Komplikationen also vermeiden möchten, ist es unerlässlich, ein Übersetzungsunternehmen zu beauftragen, das Arbeitsschritte wie Revision, Überprüfung und Korrekturlesen in den eigenen Übersetzungsprozess miteinbezieht und beglaubigte Übersetzungsleistungen bietet.

Dieses Beispiel ist nur eines von vielen aus der Übersetzungsbranche. Dabei umfassen die Kosten einer minderwertigen Übersetzung nicht nur die zusätzlichen Ausgaben für ein erneutes Erledigen der Arbeit, sondern auch die anfallenden Ausgaben zur Richtigstellung etwaiger Konsequenzen sowie zur Rückgewinnung eines Imageverlustes, der auf unzuverlässige Sprachdienstleistungen zurückgeführt werden kann. Es ist daher für private und öffentliche Körperschaften überaus wichtig, ein professionelles Übersetzungsunternehmen zu beauftragen, das die von der GD Übersetzung erstellten Maßnahmen gezielt umsetzt. Auftraggeber sollten es dabei nicht scheuen, genaue Fragen zum Qualitätsmanagementsystem des Übersetzungsunternehmens zu stellen, wenn überhaupt eines zur Anwendung kommt. Darüber hinaus sollte der Auftraggeber sicherstellen, dass das Übersetzungsunternehmen eigene Projektmanager beschäftigt, die die Übersetzer bei ihrer Arbeit unterstützen. Ein wirklich gutes Übersetzungsunternehmen wird darüber hinaus ein eigenes Forschungszentrum betreiben, das für eine genaue Terminologierecherche verantwortlich ist und sprachliche Veränderungen im Laufe der Zeit feststellt und verzeichnet. Qualitativ hochwertige Übersetzungen müssen von Muttersprachlern der Zielsprache angefertigt und überprüft werden, die in ihrer Arbeit von Muttersprachlern der Ausgangssprache unterstützt werden müssen. Ein zusätzlicher Bonus, für den nur ein Übersetzungsunternehmen mit internen Übersetzern und internationalen Niederlassungen garantieren kann. Weitere Informationen rund ums Thema qualitativ hochwertige Übersetzungen finden Sie auf www.smguebersetzungen.de.

Originally posted 2014-01-27 10:27:56.

Post A Comment